Anzeige


Einschlaftipps Kinder

  • Slle Störquellen, wie Lichter, Fernseher, Radio, etc. ausschalten.
  • Sollte ihr Kind Angst haben, lassen Sie ein Schlaflicht an oder lassen Sie die Tür offen, damit es nicht so arg dunkel ist.
    Auch Kuscheltiere sind treue Beschützer.
  • Die Kinder sollten möglichst immer zur gleichen Uhrzeit ins Bett gehen.
  • Lassen Sie zwischen Abendessen und zu Bett gehen genügend Zeit zum Verdauen.
  • Lassen Sie den Tag gemütlich enden, heißt nicht mehr zu aufregende Sachen wie Toben, Fernsehen, Sport etc. vor dem zu Bett gehen.
  • Sorgen Sie dafür das im Kinderzimmer nicht zu extreme Temperaturen herrschen. Es darf weder zu kalt noch zu warm sein.
  • Bringen Sie ihr Kind ruhig ins Bett, lesen Sie ihm vielleicht noch etwas vor oder besprechen Sie mit ihm nochmals den Tag, das hilft los zu lassen.
  • Ein warmes Getränk, z.B. Tee, warme Milch oder Kakao beruhigt.
  • Vielleicht machen Sie noch zusammen ein Gute-Nacht-Bad mit beruhigenden Kräutern, z.B. Baldrian, Lavendel.
  • Es ist wichtig, dass das Kind von Anfang an lernt im Bett einzuschlafen, damit es auch wenn es in der Nacht aufwacht von alleine wieder einschlafen kann. Schläft ein Kleinkind immer nur wippend auf dem Arm der Mutter ein, fällt es ihm schwer, ohne dieses Ritual allein einzuschlafen.




Alle Angaben ohne Gewähr. Die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr.


Anzeige

Anzeige