Anzeige


Wasser

Wasser aus schnell fließenden Gewässern ist im allgemeinen sauberer als solches aus langsam fließenden oder stehenden. Klares Wasser ist vorzuziehen. Zu kaltes Wasser sollte vor dem Genuss erwärmt werden, ist dies nicht möglich, dann nur sehr langsam trinken.

Um schmutziges Wasser zu filtern, sind natürlich kommerzielle Wasserfilter oder spezielle Filtertabletten am besten. Die stehen aber oft nicht zur Verfügung.
Verunreinigtes Wasser bekommt man sauberer, indem man es durch eine mit Sand gefüllte (frische) Socke filtert. Gegen Krankheitserreger hilft das allerdings meist nicht. Vermutet man solche im Wasser, sollte man es abkochen. Eine weitere Methode gegen Bakterien ist, Wasser in einer durchsichtigen, farblosen PET-Flasche (ohne Etikett) für mehrere Stunden (mindestens sechs Stunden, bei Bewölkung mindestens zwei Tage) in der möglichst prallen Sonne stehen zu lassen.

Meerwasser zu entsalzen ist extrem schwierig, wenn die Temperaturen nicht so sind, dass es gefriert. Wassereis ist selbst dann sehr salzarm, wenn es aus Salzwasser entstand. Die äußere Schicht des Eises sollte man wegkratzen, den Rest auftauen.



Alle Angaben ohne Gewähr. Die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr.


Anzeige

Anzeige